SG Braunschweig verliert Spiel und geben Tabellenplatz Nr. 4 an den BBC ab

Endlich wieder in Bestbesetzung konnten die Bullen am Samstag gegen die SG Braunschweig antreten, die ihrerseits mit nur 7 Spielern angereist waren, darunter Frank Theis, der Bruder von NBA-Star Daniel Theis.
Nach einem holprigen Start lagen die Bullen nach 6 Minuten mit 8:15 im Rückstand, konnten aber mit einem 9:0 Lauf zum Ende des Viertels auf 17:18 verkürzen. Bis Mitte des zweiten Viertels blieb die Partie eng, dann jedoch hatte sich das Team der Bulls besser auf den Gegner eingestellt und erhöhte kontinuierlich die Führung bis zum Pausenstand von 45 : 31.
Auch der Start ins dritte Viertel gelang, die Führung wurde bis auf 66:41 ausgebaut (28. Min).
Besonders Finn Kuhlmann sorgte mit seinem schnellen Antritt immer wieder für Fast Break Punkte, 18 Punkte alleine in dieser starken Phase der Bullen.
Danach gelang es Braunschweig, angetrieben von Fabius Berner (Nr. 6), den Rückstand zu verkürzen. Dieser hatte in der ersten Halbzeit noch einen unangenehmen Kontakt mit dem Ellenbogen von Torvoris Baker, kam aber mit Tape am Auge zurück ins Spiel. Nach einer Auszeit in der 33. Minute stellte die SG auf Presse um und suchte in der Offense schnelle Abschlüsse, was auch von Erfolg gekrönt war. In dieser Phase traf sogar Frank Theis zwei
Dreier, obwohl er in der gesamten Saison bisher nur einen einzigen getroffen hatte…
Die Black Bulls verloren zunehmend die Kontrolle des Spiels, 76:70 (36. Min.), und machten ein bis dahin sicher geglaubten Erfolg nicht nur für die Zuschauer wieder spannend.
Letztendlich erspielte sich das Team von Coach Twiehaus mit einem 6:0 Run zum 82:70 die Vorentscheidung gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Braunschweiger Mannschaft. Mit dem Bulls Sieg von 86 : 76 verlieren die Gäste nicht nur das Spiel sondern auch Tabellenplatz Nr. 4.
R. Premaruban (1P), J. Flint , N. Dietz, D. Scherz (6P), Z. Lovell (20P), T. Baker (24P), J. Kellersmann (2P), F. Kuhlmann (23P), M. Kosiol (8P), Y. Twiehaus (2P)