Aufwärtstrend gegen TSG Westerstede

In einem bis zum Ende hart umkämpften und spannenden Spiel musste sich unsere erste Herren am Ende mit 79:85 dem Team der TSG Westerstede geschlagen geben.

Da die Pro B an diesem Wochenende spielfrei hatte, konnte der Gastgeber auf insgesamt 5 Spieler zurückgreifen, die sonst im Kader der EWE Baskets Oldenburg aktiv sind. Die Bullen mussten stattdessen auf Justus Kellersmann und Jean-Luca Helms verzichten. Ein Problem vor allem unter dem Korb, wo z.B. mit Norris Agbakoko ein 215 cm großer Center zu verteidigen war, was nun neben Torvoris Baker und Zeb Lovell auch Marcel Kosiol erledigen durfte, der deshalb zwischendurch auf die Position 4 rücken musste.

In der ersten Halbzeit lief von den ProB-Spielern besonders David Makivic heiß, der in diesen 20 Minuten alleine 8 Dreier versenkte, insgesamt trafen die Gastgeber 12 mal von der 3er Linie bis zur Halbzeit, so dass mit einer klaren Führung von 53 : 39 die Seiten gewechselt wurden.

Doch trotz des klaren Rückstands ließen die Bulls die Köpfe nicht hängen, sondern kämpften sich Punkt um Punkt wieder heran, vor allem die Defense machte den Gastgebern jetzt zu schaffen, die Dreier wurden schwer gemacht, so dass es nach 35 Minuten nur noch 69:70 aus Sicht der Bulls stand.

Einige leichte Fehler und vergebene Würfe bescherten dann aber Westerstede einen 7 : 0 Lauf,  die Bullen kamen zwar noch einmal auf 77:80 heran, als ein Dreier mit ablaufender Wurfuhr die Vorentscheidung brachte.

Trotz allem ein Spiel das Mut macht, Einsatz und Spielweise des Teams waren auch nach hohem Rückstand sehr gut und zeigen eine deutliche Weiterentwicklung.