Osnabrücks Regionalligisten gegen Wolfenbüttel chancenlos

Die Basketballer des BBC Osnabrück fingen sich am vergangenen Wochenende ihre zweite Niederlage in der 2. Regionalliga ein. Gegen den MTV/BG Wolfenbüttel verloren die Black Bulls mit 75:56 beim weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer.

Angeführt von ihrem US-Guard Keith Royal Hayes dominierten die „Herzöge“ aus Wolfenbüttel problemlos den überwiegenden Teil der Partie. Hayes beendete das Spiel mit 31 Punkten als Top-Scorer der Begegnung. Vor diesem Hintergrund zollte auch BBC-Center Torvoris Baker seinem Landsmann Tribut: „Es war kein Zufall, was er hier abgeliefert hat. Er hat wirklich alles getroffen. Fast alle seiner Würfe gingen sauber durch’s Netz.“

Baker selbst ragte mit 23 Punkten in den Reihen der Osnabrücker hervor. Neben ihm punkteten nur Zeb Lovell (11 Punkte) und Finn Kuhlmann (10 Punkte) zweistellig. Zu harmlos präsentierte sich die Offensive der Black Bulls, um letztlich das Niveau der Heimmannschaft zu erreichen. „Wir machen zu viele Fehler auf den Außenpositionen, die dann zu leichten Punkten der Gegner führen“, kritisierte Trainer Ingo Twiehaus seine Mannschaft. „Wenn wir den Anschluss an die Tabellenspitze halten wollen, müssen wir am Freitag gegen Oldenburg den Schalter umlegen.“

Denn nach der schwierigen Auswärtspartie in Wolfenbüttel, wartet mit dem Bürgerfelder TB der nächste hochkarätige Gegner auf Osnabrück. Die “BTB Royals” stehen mit fünf Siegen ebenfalls ungeschlagen auf Platz 2 der Tabelle. Die Partie könnte sich für den BBC Osnabrück, der mit hohen Ambitionen in die erste Regionalliga-Saison gestartet war, als richtungsweisend herausstellen. Tip-Off ist um 19:30 Uhr in der Sporthalle Alexanderstraße im Oldenburger Stadtteil Bürgerfelde.